Dankesbrief und Einladung zur Feier der Gelübdeablegung


Von Jyothi haben wir einen Dankesbrief mit einer Einladung zur Feier der Gelübdeablegung erhalten. Sie wird am 30. April 2011 ihr Gelübte ablegen und wir sind zur Feier herzlich eingeladen. Auch sie haben wir über mehrere Jahre unterstützt und ihr Erfolgerlebnis beweist uns einmal mehr, dass man viel erreichen kann, wenn man/frau nur will.

Schade, dass wir bei der Feier nicht dabei sein können, trotzdem wünschen wir ihr nur das Allerbeste auf ihrem zukünftigen Weg.
Folgend nun eine Übersetzung des Briefes:

Mein lieber Onkel,

Liebesgrüsse von Sr. Beela Vidya (Jyothi).

Ich hoffe, bei der Gnade des Allmächtigen, dass es Dir gut geht und mit immenser Freude und Glück lade ich Dich zu meiner Feier der Gelübdeablegung ein.

Onkel, ich bin Dir sehr dankbar. Es ist nur Deiner Hilfe und großzügigem Herzen zu verdanken, dass ich mein Ziel erreichen kann. Ich habe nicht nur Deine finanzielle Hilfe erfahren, sondern etwas viel mehr als ein Vater. Das letzte Mal, als ich Dich gesehen habe, fühlte ich mich beschämt, wegen all der Schmerzen die ich Dir verursacht habe. Ich stand da wie eine verlorene Tochter, aber Du hast mir das Gefühl gegeben akzeptiert zu sein. Die Art und Weise wie Du und Tante mich behandelt haben ist für mich unvergesslich.

Vielen Dank für Deine väterliche Liebe, Sorge und Pflege. Ich war auch begeistert von Deiner Wertschätzung des Lebens und Disziplin. Ich bin auch sehr dankbar für die Zuwendung, die Du zu meinem Leben gemacht hast.

Ich weiss, dass es Dir nicht möglich sein wird, dass Du kommen kannst, aber ich bin sicher dass Du an diesem Tag (30. April 2011) für mich und meine Gefährten beten und mich segnen wirst.

Ich bete zu Gott, dass Du weiterhin ein Segen für viele Weitere wie ich sein magst. Damit auch sie die Freude erfahren, ihr Ziel zu erreichen zu können und etwas aus ihrem Lebens machen.

Ich bin so privilegiert Hilfe von Dir erhalten zu haben, ich bete besonders für euch beide für eine gute Gesundheit.

Besonderen Dank von all meinen Mit-Schwestern für die Süssigkeiten, die sie sehr genossen haben. Nachdem ich mein Gelübde abgelegt habe werde ich nach Bangalore transferiert.

Mein besonderen Grüsse an Tante und Pina. Ich wünschte ich könnte von der Tante lernen, wie sie das sehr lecker Brot backt.

Nochmals möchte ich mich für alles was ihr in meinem Lebens gewesen seid, bedanken.

Möge der Allmächtigen Euch beide und eure Familien mit seinen reichen Segen überschütten.

Möge die mächtige Gegenwart Jesu euch alle umgeben und durchs Leben führen.

Vielen Dank, Frohe Ostern und mit viel Liebe und Gebeten.

Sr. Beela Vidya C.S.S.T (Jyothi)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.